Kaupthing Luxemburg: Blackfish ist bereit die Bank zu kaufen

15. Mai 2009

Der britische Investmentfonds Blackfish Capital ist bereit, den Luxemburger Zweig der krisengeschüttelten Kaupthing Bank zu übernehmen, berichtete die belgische Tageszeitung De Tijd am Donnerstag.

Die Zeitung zitierte einen Brief, der an Kunden versandt wurde. Sie fügte hinzu, dass das Geschäft noch den Gläubigern von Kaupthing vorgelegt werden müsse.

Ein Funktionär von Kaupthing Luxemburg, der es ablehnte namentlich genannt zu werden, bestätigte, dass ein Brief hinsichtlich eines Angebots an Kunden abgeschickt wurde. Er lehnte es aber ab, Blackfish als Bewerber zu bestätigen.

Sinngemäß übersetzt von Reuters (in Englisch).

Die Geschichte um die Luxemburger Tochtergesellschaft kann man über unseren Artikel vom 08.05. (samt der weiter verweisenden Links) nachverfolgen.

2 Reaktionen zu “Kaupthing Luxemburg: Blackfish ist bereit die Bank zu kaufen”

  1. Nathalieam 15. Mai 2009 um 23:23 Uhr

    […]Brief, der an Kunden versandt wurde[…] Also können tun sie´s? 😉 Hoffentlich haben sie das bis zu unserem Versand nicht vergessen, wie es geht …

  2. Janam 16. Mai 2009 um 12:20 Uhr

    Nathalie, das ist überhaupt die Idee: Vermutlich wurde in Island Luxemburg mit Deutschland verwechselt. 😉 Jetzt haben die Luxemburger unsere Briefe. 😉 „Wir bitten um Verständnis für diese Unannehmlichkeit.“

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.