BMF: Deutsche Finanzmarktaufsicht funktioniert

20. Mai 2009

Mitteilung vom 19.05.09 auf der BMF-Webseite:

Deutsche Finanzmarktaufsicht funktioniert

Warum die BaFin auch in Zukunft für Systemsicherheit steht

Die aktuelle Debatte um die Rolle der deutschen Bankenaufsicht [Glossar] ist geprägt von Emotionen – und Halbwahrheiten.

Die Bundesregierung war und ist mit ihren Maßnahmen zur Stärkung der Finanzmärkte [Glossar] führend, wie nicht nur das kürzlich beschlossene Gesetz zur Stärkung der Finanzmarkt- und Versicherungsaufsicht zeigt.

In der Allfinanzaufsicht teilen sich die Deutsche Bundesbank und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Aufsicht über die Kreditinstitute. Diese Zusammenarbeit zwischen BaFin und Bundesbank hat sich in der Praxis bewährt.

Mit dem neuen Gesetz soll die BaFin künftig erweiterte Befugnisse zur Marktregulierung erhalten. Denn die aktuelle Krise hat deutlich gemacht: Die Finanzmarktaufsicht muss die Möglichkeit haben, frühzeitig und schnell zu handeln. Nur so kann eine Systemsicherheit erhalten und garantiert werden.

Eine Reaktion zu “BMF: Deutsche Finanzmarktaufsicht funktioniert”

  1. JoWaLoam 21. Mai 2009 um 10:57 Uhr

    Hallo,

    wenn ich BMF währe, würde ich auch behaupten, daß die BaFin funktioniert. Vor allem im Wahlkampf.
    Hmm, wenn die BaFin funktioniert, ist keine Veränderung oder Verbesserung notwendig.

    Das stimmt mich nachdenklich.

    Der Vergleich der „BAD BANK“ mit einer „Giftmüllabfuhr“ stimmt auch nachdenklich, wenn man bedenkt, wieviel Giftmüll schon illegal entsorgt wurde und für die Folgekosten mußte die Allgemeinheit aufkommen.

    Grüße
    JoWaLo.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.