Razzien in Island in Verbindung mit Kaupthing-Untersuchung

23. Mai 2009

Bei den groß angelegten Durchsuchungen geht es um angebliche verbotene, verdeckte Marktbeeinflussung. In diesem Zusammenhang wurden 10 Adressen durchsucht und mehrere Verdächtige als Tatverdächtige eingestuft.

Details können man beim Telegraph auf Englisch oder bereits in unseren Artikeln vom 19.01.09 und 03.02.09 nachgelesen werden.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.