Berichte über Karlheinz Bellmann

27. Juni 2009

Dieburger Anzeiger: Dieburgs „Robin Hood“ wartet noch aufs Geld.

WELT Online: Bellmann könnte sich Politiker-Karriere vorstellen

18 Reaktionen zu “Berichte über Karlheinz Bellmann”

  1. Luna3010am 27. Juni 2009 um 22:08 Uhr

    Robin Hood….. tja, das hatte ich bereits am 05. Juni bei foren-city gepostet 🙂

    >>….. Nach diesem Zeitungsartikel scheint es nur EINEN zu geben, der etwas tut.

    EINEN KÄMPFER!
    Robin Hood für Kaupthing-Geschädigte?
    Germanys next Hero? …..<<

    Kurz darauf wurde ich gesperrt.

  2. xyzam 27. Juni 2009 um 23:55 Uhr

    @Luna3010
    Die Medien greifen sich halt das heraus, was ihnen vor die Augen kommt und wichtig erscheint. Wir wissen es besser. Wie allen Aktiven dieses Forums, so können wir auch, das ist meine Meinung, sehr vielen Personen des anderen Forums und darunter vorrangig auch Karlheinz Bellmann unseren größten Dank und unsere Anerkennung für alles aussprechen, was sie für uns getan haben. Ehre, wem Ehre gebührt. Dank, wem Dank gebührt. Das wird nicht durch den Umstand geschmälert, dass sie ein anderes Forum vertreten, als dieses. Wir sitzen, was unsere Sache betrifft, alle im gleichen Boot. Auch wenn es dort offensichtlich welche gibt, die glauben, sie wären der Skipper und könnten jene, deren Nase ihnen somit nicht passt, auf stikum-irreversible Art einfach überbord stoßen. Da fehlt einiges. Ich wurde dort schon zu Anfang dieses Jahres kommentarlos gesperrt und habe mich dann auch dafür entschieden, ebenso kommentarlos und irreversibel jenes andere Forum zu ignorieren. Mag man dort im eigenen Saft weiter bruzzeln.

  3. giselgerdam 28. Juni 2009 um 11:44 Uhr

    Die Verdienste von K.H. B. will ich garnicht bestreiten und gebührenden Dank an ihn.
    Wer allerdings 10000 Euro aus eigener Tasche bezahlen kann, dem kann es nicht schlecht gehen. Mit sicherheit sind ja wohl auch einige 10 000er aus seinen diversen Medienauftritte an ihn geflossen, oder…

  4. Speedyam 28. Juni 2009 um 15:35 Uhr

    @giselgerd

    Ich finde es schade, jetzt wo das Geld zurück geflossen ist, irgend welche ungesicherte Informationen bzgl. Medienauftritte und Honorare von Karlheinz Bellmann in die Welt zu setzen.

    Jeder hatte die Möglichkeit auf seine Art und Weise für die Medienaufmerksamkeit zu sorgen.
    Niemand hat dich gehindert an Stelle von Karlheinz vor der Presse Präsenz zu zeigen und unendliche Termine mit Politikern, Fernsehsendern etc. zu arangieren.

    Ich ziehe meinen Hut vor Karlheinz, der nicht nur seine Familie, Zeit und Geld geopfert hat, sondern jetzt sich auch noch mit anderen Mitkämpfern auseinander setzen muss. Wir sollten allen Beteiligten unseren Dank aussprechen und dazu gehören auf der einen Seite das Helft-uns Team und auf der anderen Seite die Mods von Foren-city und das Gesicht der Krise „Karlheinz Bellmann“. Die Probleme zwischen Foren-city und helft-uns sollten zwischen den Beteiligten geklärt und diskutiert werden.

    Alle anderen Besserwisser des Forum und der Helft-uns Seite, sollten sich mit Ihren gegenseitigen Schmutzkampagnien zurückhalten und unberechtigte Kritik bzw. Verbreitung von nicht belegbaren Behauptungen einfach sein lassen.

    Schönen Sonntag und viele Grüße an alle

    Speedy

  5. Dirkam 28. Juni 2009 um 15:53 Uhr

    Hallo giselgerd, über solche Honorare kann man nur mutmaßen. Ich selbst habe keine erhalten, da ich nicht danach gefragt habe, allerdings waren wir auch nur in den Öffentlich-Rechtlichen. Letzlich würde ich ihm das Geld auch nicht neiden, da er ja auch etwas dafür getan hat.

  6. Dirkam 28. Juni 2009 um 15:55 Uhr

    Von unserer Seite ist keinerlei Neid gegenüber den Verdiensten von Karlheinz vorhanden. Im Gegenteil. Er hat medial viel erreicht. Vielleicht sollte der ein oder andere Mal genau lesen, woher die Schmutzkampagnen kommen. Von unserer Seite sicher nicht.

  7. Luna3010am 28. Juni 2009 um 16:25 Uhr

    Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen. [Werner Finck]

  8. xyzam 28. Juni 2009 um 22:57 Uhr

    @giselgerd
    Auch aus nun leider jüngst an anderer Stelle in diesem Forum genanntem Anlass wende ich mich entschieden gegen solche schäbigen und ehrenrührigen Unterstellungen, giselgerd. Und wenn auch deine Argumentation deine Unterstellung mildernd relativiert (man erkennt, wer´s sagt), so muss hier geantwortet werden. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. Ich glaube nicht, dass Karlheinz Bellmann irgendwo einen Cent genommen hat. Und, wohlgemerkt: nur angenommen, es wäre es irgendwo der Fall gewesen, so würde es ihm als Ausgleich für seinen sehr erheblichen kräftemäßigen, zeitlichen und finanziellen Einsatz sehr wohl zustehen und es wäre letztlich und endlich seine Sache, unterliegt nicht deiner Beurteilung, geht dich überhaupt nichts an. Alles was er tat, das hat er auch für dich und mich, für alle getan, lieber Mitstreiter und das ist nun dein Dank?

    @Speedy
    Bis auf deinen letzten Absatz meine Zustimmung. Aber die abträgliche Äußerung gegenüber den Teilnehmern dieses Forums und die Unterstellung von „Schmutzkampagnen“ betreffend mich und andere Teilnehmer dieses Forums, dein letzter Absatz, weise ich zurück.

  9. woodeddyam 30. Juni 2009 um 07:59 Uhr

    Zitat Speedy
    „Ich ziehe meinen Hut vor Karlheinz, der nicht nur seine Familie, Zeit und Geld geopfert hat, sondern jetzt sich auch noch mit anderen Mitkämpfern auseinander setzen muss.“

    Mir soll mal jemand erzählen, dass Karlheinz ein armer Mann sei, wenn er Geld „opfert“, ist das SEINE Sache.
    Wie kann man den Hut vor jemanden ziehen, der Vieles nur macht, um sich in der Öffentlichkeit zu sonnen? Ist alles was erreicht wurde, SEIN Erfolg???

    Auch bezweifele ich stark, die sehr medienwirksame Aussage, das bei KE angelegte Geld sei für seine Kinder gedacht. Es macht sich nur einfach viel besser!

    Karlheinz ist auch leider nicht bereit, Kritik einzustecken (sich mit Mitkämpern auseinander setzen zu müssen“). Doch das bewältigt er in solchen Fällen ja ganz einfach. Beiträge sperren, verschieben in die Ablage u.a.m.
    In seiner Lage müsste er auch imstande sein, auf anständige Weise mit Leuten umzugehen, die Kritik ausüben (das würde in seiner Funktion eben auch dazu gehören). Doch damit kann er einfach nicht umgehen, sondern beginnt (im übertragenen Sinne) „wild um sich zu schlagen“!!!).

    Zitat giselgerdam
    „……..Wer allerdings 10000 Euro aus eigener Tasche bezahlen kann, dem kann es nicht schlecht gehen…..“

    „Ihm kann es nicht schlecht gehen“, denke ich ebenfalls.
    Ich frage mich auch, wie er es sich finanziell überhaupt leisten kann, seit Monaten div. zum gößten Teil sehr ausführliche, zeitaufwendige Beiträge im Forum zu schreiben und außerdem seine div. „Auftritte“ zu planen und auszuführen.
    Womit verdient er wohl sein Geld, wenn er kaum noch Zeit haben kann, seinem eigentlichen Beruf nachzugehen? Es ist mir egal, ich gönne es ihm. Aber bitte nicht auf die Tränendrüse drücken!

    Mitleid mit Bellmann? Hut ab?

    NICHT VON MEINER SEITE!

    Gruß
    Woodeddy

  10. xyzam 30. Juni 2009 um 12:31 Uhr

    @Woodeddy
    Gleichgültig welche Moderatoren dieser Foren betreffend, hier Karheinz Bellmann, dort andere, und ich stehe in absolut keinem persönlichen Bezug zu ihm, muss ich mich gegen solche Beiträge wie deinen wehren. Da ich in das andere Forum nicht hinein schaue, ist mir nicht bekannt, was ihm vorzuwerfen wäre. Aber Dinge privater Natur oder strikt außerhalb der Thematik des jeweiligen Forums gehören auch nicht da hinein. Und leider sah man auch in diesem Forum schon Anlass, sich aus m. E. noch schwerer wiegender Ursache gegen solches sogar von Moderatoren des anderen Forums zu wehren.
    Wenn auch grundsätzlich, was Sache ist, muss auch gesagt und diskutiert werden dürfen, ggf. hart und ohne Hass und Liebe. Und bei der Vielzahl der User und Moderatoren eines Forums sind auch Fehlleistungen zu tolerieren und „zivil“ zu klären. Wir sind alle nur Menschen. Es sollte auch entsprechend der Intension eines Forums öffentlich und nicht etwa hinter Vorhängen erfolgen. Aber es muss oberhalb der Gürtellinie und in Wertschätzung von Moderatoren und User geschehen.
    Doch so, wie in deinem Beitrag, sollten wir nicht auseinander gehen. Wir haben gemeinsam gekämpft, viel erreicht und wollen es auch allen danken, denen wir es verdanken. Es ist nicht die abendländische Art, sich nun dem zu entziehen, indem man sie statt dessen durch Herummauscheln in privaten Angelegenheiten diskreditiert. Nicht zuletzt, denken wir auch an jene, die im anderen Forum noch gemeinsam um ihre Zinsen weiter kämpfen wollen. Wir wollen nicht deren Reputation und die ihres Forums durch sowas untergraben.
    Ich jedenfalls danke auch hier allen Moderatoren und Usern beider Foren sehr herzlich, die sich in unserer Sache, wie auch immer, aber doch immer in bester Absicht und mit hohem Einsatz, eingesetzt haben. Ich wünsche ihnen allen, dass die Erfahrungen, die sie hier machen konnten, ihnen in ihrem weiteren Leben zugute kommen werden und sich ihr Einsatz auch in ihrem beruflichen Werdegang lohnend auszahlt. Es war für mich sehr erfrischend, zu erleben, wie man sich hier und insbesondere seitens aller Moderatoren dieses Forums in sehr überwiegend selbstloser Weise für uns alle ein gesetzt hat, dies vor dem Hintergrund meines nun schon längeren Lebens mit durchweg der Erfahrung des „Jeder für sich und Gott gegen alle“. Ich werde immer daran denken.

  11. woodeddyam 30. Juni 2009 um 13:46 Uhr

    @ xyz

    Dazu kann und möchte ich nur antworten:

    „Egoismus besteht nicht darin, dass man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, dass man von anderen verlangt, dass sie so leben, wie man es wünscht.“
    Oscar Wilde

  12. Dirkam 30. Juni 2009 um 14:00 Uhr

    @all: jetzt streiten wir aber hier nicht auch noch…abgemacht? Jeder kann seine Meinung haben – aber bitte sachlich. Es hat sich viel Frust aufgestaut – auch bei uns. Verwendet eure Energie am besten um euch über euer Geld zu freuen 🙂

  13. Luna3010am 30. Juni 2009 um 14:03 Uhr

    @woodeddy

    Oscar Wilde fand ich schon immer SUPER!

    Aber bitte… der Countdown läuft, die Seite geht bald vom Netz.
    Die letzten Tage sollten hier in Ruhe ausklingen und das bisher vorbildliche Niveau dieser Seite erhalten bleiben.

    Viele haben ihr Geld zurück, die fehlenden bekommen es sicher auch bald… und gut is!

    Freuen wir uns auf das „Leben nach Kaupthing“ 🙂

    In diesem Sinne
    BYE

  14. woodeddyam 30. Juni 2009 um 14:31 Uhr

    Dirk schrieb: @all: jetzt streiten wir aber hier nicht auch noch…abgemacht?

    Nein, machen wir doch nicht, Dirk. 🙂

    Wenn ich hätte streiten wollen, hätte ich es schon gemacht.
    Daher war es nur ein kleiner Spruch, nichts Böses.

    @ Luna
    Vom Countdown mag und will ich gar nichts hören (darf nicht mal dran denken).
    Doch wenn wir es „IN RUHE ausklingen lassen“ , dann sind diese Seiten doch leer, oder? 🙁

    @ all
    „Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse.“
    Antoine de Saint Exupéry

    Viele Grüße und Vorfreude 🙂 auf das Leben nach KE

    Woodeddy

  15. Luna3010am 30. Juni 2009 um 15:06 Uhr

    @ woodeddy

    Hihihi…

    da du so viele schlaue Sprüche kennst und ausserdem die Sprache die Quelle aller Missverständnisse ist, weißt du hundert pro, was ich mit „in Ruhe“ gemeint habe…..

    >>Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.<< [Mahatma Gandhi]

    RUHE!!! 🙂 🙂 🙂

  16. budisovam 30. Juni 2009 um 23:20 Uhr

    @ Jan

    Werde deine Hintergrundberichte vermissen. Du wärst sicherlich ein guter Journalist. Seit Oktober bin ich in vielerlei Hinsicht ernüchtert. Auch, was die Qualität der schreibenden Zunft anbetrifft. Bei Kaupthing können wir ja alle mitreden und bemerken die fehlerhaften Recherchen sofort. Das Schlimme ist nur, in anderen Fällen werden viele Journalisten genauso fehlerhaft recherchieren – und dort merken wir es nicht. Über meine Enttäuschung über gewisse politische Parteien und Politiker will ich jetzt erst gar nichts sagen.
    Jedenfalls vielen Dank auch an Nathalie und Dirk, die sich so für uns eingesetzt haben.
    Ich weiß, dass Jan mit Herrn BELLMANN eine, nennen wir es mal „merkwürdige“ Erfahrung wegen seines Treffens mit Herrn Steinbrück in Hilden hatte. Mit etwas Abstand betrachtet ist das aber alles Kinderkram. Meine Meinung. Hätte auch Teil einer komplexen Inszenierung sein können. Zwei Taktiken und einer wird den Minister schon rumkriegen. Wenn nicht so, dann anders.
    Wir haben alle dasselbe Ziel. Dabei sind teilweise auch fragwürdige Wege bestritten worden. Insgesamt bin ich auf euch alle sehr stolz.
    Und Dirk, lass dich durch ein paar Dummbatzen nicht aus der Ruhe bringen. Jeder „Promi“ muss sich (leider) Unterstellungen und blödes Gerede bieten lassen. Da geht’s dir nicht besser als Königin Silvia & Co. Jedenfalls, vielen Dank euch allen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  17. Dirkam 1. Juli 2009 um 04:53 Uhr

    @budisov: Danke. Ich sehe mich aber nicht als Promi. Nicht mal in Anführungszeichen. Ich wollte von Anfang an helfen, und ich denke diese Aufgaben haben wir als Team erfüllt. Das Blöde Gerede ist mir egal nur lasse ich mich nicht „Betrüger“ nennen – das geht zu weit. Man kann mir vieles Unterstellen, aber nicht dass ich Menschen betrüge und vor allem auch meine Freund Nathalie und Jan. Daher ziehen wir uns nun einfach aus der Schußlinie, weil das Maß der Erträglichen erreicht wurde.

  18. Janam 1. Juli 2009 um 17:09 Uhr

    @budisov: Das ist aber ein großes Kompliment, das ehrt mich. 🙂

    Zur „merkwürdigen“ Nach-Hilden-Erfahrung: Du hast insofern Recht, als dass ich bestimmte Dinge in der Vergangenheit für die Zukunft abhaken kann. 😉

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.