Auch für belgische Kaupthing-Sparer geht der Albtraum langsam endgültig zu Ende

10. Juli 2009

Sinngemäße Übersetzung des Artikels bei Beursduivel.be (in Flämisch):

Neun Monate nach dem Kaupthing-Debakel scheint es, dass die 15.000 belgischen Kunden Ende nächster Woche an ihr Geld kommen. Nachdem die Europäische Kommission gestern die Rettungsgelder der Regierung für Kaupthing Luxemburg genehmigt hat [Anmerkung: siehe die englischsprachige Reuters-Meldung vom 09.07.09], kann der ganze Prozess nun schnell abgeschlossen werden. Sobald die Bankenaufsicht CBFA ihre Zustimmung erteilt, werden die Spareinlagen von Kaupthing an die belgische Keytrade Bank übertragen. Das soll noch diese Woche geschehen. Sparer, die bereits einen Vorschuss per Entschädigung durch die Luxemburger Einlagensicherung bekommen haben, bekommen diese Vorauszahlung von ihrem Keytrade-Kontostand abgezogen. Das soll am kommenden Donnerstag oder Freitag passieren.

Siehe auch die Meldung von Reuters (in Englisch).

Das Schicksal der belgischen Kaupthing-Sparer und der damit zusammenhängenden Kaupthing-Tochter in Luxemburg kann über unsere Artikel vom 27.06.09, 13.06.09 und 05.06.09 und den darin enthaltenen Verweisungen nachgelesen werden.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.