Peer Steinbrück „gewinnt“ im Untersuchungsausschuss

21. August 2009

So sieht es jedenfalls Focus Online.

Kritisch dagegen stern.de.

Anmerkung Jan: Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass sich unser Bundesfinanzminister gut geschlagen hat. Blöd ist er nicht und auf den Mund gefallen auch nicht. Wer einmal am Rande einer Veranstaltung mit ihm ins Gespräch kommen kann, sollte dies nutzen – es lohnt sich. Auch wenn wir Kaupthing-Sparer ihm hinsichtlich der Hilfe bestenfalls ins Zeugnis schreiben können: Er hat sich „bemüht“.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.