Zum Gedenken…

12. September 2009

Jenseits des „Luxusproblems“ entgangener Zinsen:

Gestern vor einem halben Jahr ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen. Deshalb möchte ich nicht viele Worte verlieren, sondern diesen Artikel von Focus Online sprechen lassen. Für mich einer der sehr wenigen positiven Artikel jenseits der Effekthascherei, in dem diejenigen zu Wort kommen, die es wert sind gehört zu werden (so sie es denn möchten!): Die Angehörigen der Ermordeten.

Eine Reaktion zu “Zum Gedenken…”

  1. blauam 13. September 2009 um 15:07 Uhr

    Hier wurde darüber bereits berichtet : http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2009/03/11/amoklauf-an-schule-in-winnenden/

    Gut, das in unserer schnelllebigen, oftmals nur auf Rendite und Profit ausgerichtete Lebensweise, noch eine solche Berichterstattung gibt!

    Hut ab vor dem Engagement dieses Betroffenen, denn Hardy Schober ist das Gegenteil von einem Selbstdarsteller kein Mensch, der sich nach vorne drängt, keiner, der mit seinem Schicksal um Aufmerksamkeit buhlt, ein leiser Mensch, der aber anpackt und verändern will und das geht unter die Haut.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.