Kontraproduktives von der SdK

5. Dezember 2009

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) verbreitet über die Medien das Gerücht, dass das Abwicklungskomitee der Kaupthing Bank der Ansicht sei, dass es sich bei unseren Zinsforderungen nicht um vorrangige, sondern um nachrangige Ansprüche handle (siehe konsumo.de und test.de – am besten die jeweilige Passage überlesen).

Dies ist nach aktuellem Stand der Dinge NICHT korrekt – man sollte einen Streit, den es derzeit nicht gibt, nicht vorzeitig herbeireden. RICHTIG ist Folgendes (Guidelines des Abwicklungskomitees Nr. 6.):

For interest and costs accrued up to and including 22 April 2009, the Winding-Up Committee’s current opinion is that Icelandic law is not certain as to whether the same level of priority applies to these claims as the claim for the corresponding principal. It is up to each creditor how they put their claim forward.

Sinngemäß auf Deutsch: Das Abwicklungskomitee ist sich derzeit NICHT SICHER, ob für Zinsansprüche derselbe Vorrang gilt wie für das Kapital [eingezahltes Kapital und gutzuschreibende Zinsen] und überlässt es den Gläubigern, wie sie ihren Anspruch vorbringen (= sprich: schaut sich zunächst an, welche Begründungen sie liefern werden). Das ist ein deutlicher Unterschied und Stand der Dinge. Deshalb kann es sich auch lohnen, etwas Zeit zu investieren und den Antrag (siehe hier, hier und hier) abzuschicken.

3 Reaktionen zu “Kontraproduktives von der SdK”

  1. Pressam 7. Dezember 2009 um 10:05 Uhr

    Warum wundert es mich in keinster Weise zu lesen: KONTRAPRODUKTIVES von der SDK. Angeblich ist das ja die SCHUTZgemeinschaft deutscher Kleinanleger. Tatsächlich aber ist das eine Organisation, die auf dem Rücken von Kleinanleger-Mitgliedern nur eigene Vorteile generiert, diese aber nicht schützt! Im Falle eines Falles hilft die SdK nur sich selbst (auch wenn ein, zwei Streiter von foren-city in der Vergangenheit anderes glauben machen wollten). Oder hat die SdK beispielsweise im gigantischen Kaupthing-Fall irgend jemandem in dieser Republik TATSÄCHLICH geholfen? Ich weiß von niemandem, lasse mich jedoch gerne aufklären.

  2. Dirkam 7. Dezember 2009 um 10:15 Uhr

    Ja, so sehe ich das auch! Aber die SdK ist ein Verein, und lebt somit von Mitgliedsbeiträgen. Ich kann nur sagen, dass die Begleitung damals zur DZ-Bank zwar sehr nett war, aber uns nicht großartig weiter gebracht hat. Da haben sogar die anderen beiden Begleiter mehr gesprochen als der nette Herr von der SdK. Für mich recht enttäuschend. Daher habe ich auch heute meine Mitgliedschaft wieder gekündigt. Wie sich der Verein in anderen Fällen verhält vermag ich nicht zu sagen, aber gebracht hat er in Fall Kaupthing nichts.

  3. Dirkam 7. Dezember 2009 um 10:16 Uhr

    …nur viel gebellt, aber das machen kleine Köter auch um auf sich aufmerksam zu machen…

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.