Rückzahlungsverfahren über Kaupthing Bank

3. Mai 2009

Was hat es mit den sogenannten „Priority Claims“ auf sich?
Priority Claims sind Ansprüche, die bei einer Liquidation der Kaupthing-Bank vorrangig zu befriedigen sind. Dazu gehören nach Artikel 6 des isländischen Notgesetzes zum Finanzsektor vom Oktober 2008 auch Spareinlagen, wie sie im o.g. Isländischen Gesetz zur Einlagensicherheit (dort in Artikel 9 Abs. 3) definiert sind. Auf gut Deutsch: Wir sind unter den ersten Gläubigern, an die bei einer Liquidation Geld ausgezahlt werden müsste.
Wir sind (offiziell) aber noch gar keine “Priority Claims”, sondern erst nach Ende des isländischen Moratoriums in einem sich anschließenden Insolvenz-/Abwicklungsverfahren.
Wichtig : Die Priority Claims haben nichts mit dem Einlagensicherungsfonds zu tun. Entschädigungsverfahren über den TIF und eine ggf. in der Zukunft erfolgende Verteilung der Insolvenzmasse sind zwei Paar Schuhe. Nur doppelt werden wir natürlich nicht ausgezahlt, dafür sorgt schon die Abtretungserklärung auf dem TIF-Formular (normaler rechtlicher Vorgang).

Ich habe am 08. bzw. 09.10.08 noch versucht, mein Geld von Kaupthing abzuziehen. Wird dieses Geld mitüberwiesen?
Kaupthing hat sich offiziell und über Dritte aus unserer Sicht klar dahingehend geäußert, dass diese Gelder ebenfalls mitausbezahlt werden.

  • Auf der Kaupthing Edge-Seite heißt es klar, siehe v.a. letzten Satz (unter 17.04.2009): „[…]Die DZ Bank AG, die als Clearingpartner für die Kaupthing Bank in Deutschland tätig war, hält weiterhin 55 Millionen Euro zurück, die nach Meinung der Kaupthing Bank für die Erstattung der deutschen Kaupthing Edge Einlagen zu verwenden wären. Es ist wahrscheinlich, dass diese Angelegenheit vor Gericht gelöst werden muss. Der Sachverhalt hat jedoch keinen Einfluss auf die Entscheidung der Bank, alle Einlagen in Deutschland zurückzuzahlen.[…]“
  • Dirk hat Anfang Mai 2009 nochmal beim Geschäftsführer nachgehakt und bekam folgende Antwort: „So wie es auf der webseite steht. Es werden alle Gelder ohne Zinsen zurückgezahlt (Kurzversion)“
  • Und zu guter Letzt: Auch die Infos, die wir dem Forum entnommen haben, bestätigen dies (Punkt 2).

Wie ist der derzeitige Stand des Verfahrens?
Siehe dazu die FAQs der Kaupthing Bank .

Ich bin in der Zeit, in der die Briefe eingehen, nicht zu Hause. Was soll ich tun?
Dirk hatte anlässlich seines Singapur-Aufenthaltes Kontakt mit der Kaupthing Niederlassung Deutschland aufgenommen, um nachzufragen, wie sich diejenigen verhalten sollen, die ihre Post in der nächsten Zeit nicht abrufen können. In diesem Fall soll man ebenfalls das Verfahren beschreiten, dass in den Kaupthing-FAQ’s Punkt 8 letzter Absatz (geändert durch die Kaupthing-News vom 22.05.2009) beschrieben ist.

Wichtig: Wenn Sie das Schreiben nicht bis zum 4. Juni 2009 erhalten haben, dann kontaktieren Sie bitte unser Hilfe-Center über die folgende E-Mail Adresse: germanhelpdesk@kaupthing.com geben Sie bitte Namen und Kontonummer an, die Bank wird Ihnen dann per e-mail ein Blankoexemplar des Briefes senden.[…]

Dieses drucken Sie bitte aus, ergänzen Sie alle wichtigen Daten, die als Lückentext gekennzeichnet sind, wie Anschrift/Adresse, Kaupthing Edge Kontonummer, Ihre Referenzkontonummer. Diesen Ausdruck unterschreiben Sie bitte, fügen eine Kopie Ihres Personalausweises oder Passes bei und senden ihn an:
Kaupthing Bank hf.
Attention: The Resolution Committee
Borgartun 19
105 Reykjavik
Iceland

Ich bin umgezogen und Kaupthing hat meine neue Adresse noch nicht?
Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Nachsendeauftrag erteilen, falls ihr keinen habt oder dieser bereits ausgelaufen ist, habt ihr immer noch die Möglichkeit,

Was ist mit den Zinsen?
Diese sollen innerhalb des Abwicklungsverfahrens gezahlt werden (siehe hier).

  • Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.