Tag 1 / 12.11.

13. November 2008

guten morgen deutschland, guten morgen island. island – wir sind da!

aus http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,2604,-island-tag-1.html


Hallo, ich bin in Island. Während des Fluges habe ich mit zwei Isländerinnen gesprochen. Diese haben 80% bekommen. Besser als nichts.
Helgi Eysteinsson ist Managing Director (der Boss) der VITA Travel – sowas wie die TUI in Deutschland. Den habe ich im Flieger 2 1/2 Stunden zugetextet. Er hat sehr viel Informationen gegeben, er sagt keiner weiß wie es weitergeht. Er hat sehr gut beschrieben wie leer alles ist, wie unsicher die Menschen sind, das Vertrauen weg ist. Er hat gesagt für ihn perönlich ist es das. Geld weg alles weg – fertig. Und er hat dabei gelacht. Er hat mir im Flieger weiter vorne eine Redakteurin gezeigt. Ich hin zu ihr und wollte sie für unsere Sache einnehmen – ein Kind lag schlafend auf ihrem Schoss, sie erzählt mir das sie jetzt auf dem Rückweg von London nach Reykjavik ist, ihr Mann den Job verloren hat und sie nicht wissen wie sie ihr Haus weiter abbezahlen sollen. Die hat fast geweint – ich konnte nicht mehr.

Ihr werdet noch mehr News sehen. Wir sind nach Mitternacht gelandet. Und um 20:00 sind wir schon in allen medien präsent.
Auf beiden öffentlichen Fernsehsendern zur Top-Sendezeit, in den Nachrichten, in einem laaaaaaangen Interview bei kastljos, bei privaten Sendern. Wir sind in den Zeitungen und im Radio.
Ich habe heute abend am Hafen gegessen, danach durch die stadt zum Taxi: die Leute haben mich erkannt und angesprochen. Ins Taxi rein, erste Frage: are you the famous…? Und die allererste Reaktion wenn mich Leute erkennen ist: I am so sorry for you Germans – what a Shame for Island! Es ist sehr schwer immer wieder zu sagen ihr seid nicht schuld, die Banker, die Aufsichtsorgane haben die Schuld.

Wir haben am Parlament eine Menschenkette gebildet, es war Fernsehen, Zeitungen, Fotoreporter da. Neben mir eingehakt eine sehr bekannte Sängerin (nur ich kenne sie natürlich nicht). In dieser Kette habe ich meine und unsere Geschichte erzählt. Das seit 4 Wochen null Infos kommen. Dass es das Geld meiner Kinder war. Während ich das erzählte sind der Reporterin die Tränen in die Augen geschossen!

Ich habe alles aufgezählt was mir einfiel:
– Das Versprechen von Frau Angela Merkel, deshalb nichts abgehoben – nun ist alles weg
– Die Manager sind Schuld, sie haben gezockt, nicht wir sind die gierigen
– Null Information von öffentlichen Stellen hier ist es genauso
– Ich habe wortwörtlich gesagt:
wir sind 30.800 sparer und es fehlen 308.000.000 euro also:
ICH BIN 30.800 DEUTSCHE SPARER UND ICH FORDERE 308.000.000 EURO………………..JETZT!
– Und ich habe gesagt: Stay together – Fight together. Die Menschenkette hat applaudiert.
– Ich habe gesagt nicht Ihr, die Isländer seid schuld, neín, es sind die Leute die das zugelassen haben, die ihre Aufsichtspflicht verletzt haben, die gewettet und damit das geld verzockt haben, die sind schuld!

Wir haben aus dem Stand weg in wenigen Stunden eine Mediendurchdringung von 100%.
Und was haben wir in Deutschland? Schweigen. Nach über 4 Wochen.
So, hier drinne stinkt es ja schon vor lauter Eigenlob. Morgen geht es weiter. Ich melde mich wieder. [to be continued]

Fernsehberichte siehe hier und hier und hier

Schöne Interviews – danke für den klasse Einsatz, Karl-Heinz. Souveränes und freundliches Auftreten!

Medienbericht aus Island hier.

Und zum ersten Mal berichtet auch ein deutsches Medium (wiwo) und zwar hier.

  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.