Tag 2 – 05.02.2009

5. Februar 2009

Handelsblatt berichtet als Erstes von der Island-Reise!

11:01 Uhr
Die Gläubigerversammlung beginnt und unsere Jungs sind dabei

11:35 Uhr
Live aus der Gläubigerversammlung: Das Geld soll zurück gezahlt werden, Kaupthing hat genug Geld, allerdings fehlen 55 Mio. Euro von der DZ Bank. Das steht wohl auch in der Powerpoint für das Meeting. Diese gibt es hier. Eine Übersetzung der wichtigsten Fakten hat Raubtier Ätsch im Forum zusammengestellt.

11:46 Uhr
Es wäre möglich, die Deutschen auszuzahlen. Was aber nicht heißt, dass das passiert. Das Problem ist die DZ.

11:47 Uhr
Am 13. Februar gibt es eine Entscheidung, ob das isländische Moratorium weitergeführt wird.

12:08 Uhr
Dirk war eben am Podium. Von unseren Jungs waren 3 am Podium, die anwesenden Anwälte hatten wohl keine Fragen.

14:08 Uhr
Um 14:30 Uhr Termin beim Botschafter der Deutschen Botschaft in Island

16:00 Uhr
ZDF schauen, Infos siehe hier. Siehe die Sendung in der Mediathek.

17:16 Uhr
Auf dem Weg zum TIF, war keiner mehr da. Also morgen nochmal hin. Der TIF ist eine Anwaltskanzlei.

19:45 Uhr
Jetzt SWR BW anschauen und zwar hier (Beginn kurz vor 2. Min). Der Sendungsausschnitt in neuer Zusammenstellung ist auch in der ARD-Mediathek zu finden.

21:45 Uhr
Jetzt heute-journal auf ZDF schauen. Und zwar hier.

Hier ist der weitere Medienspiegel vom heutigen Tag mit Schwerpunkt Gläubigerversammlung:

  • Radio: Deutschlandfunk -,,Nachgefragt: Kaupthing“ (Hintergrundbericht zur Gläubigerversammlung, zum Fall Kaupthing und zum Entschädigungsverfahren) und ,,Kaupthing-Sparer in Reykjavik“ (Interview mit Dirk Schwarz und Karlheinz Bellmann zum Thema Kaupthing, zur bisherigen Entwicklung und zur Gläubigerversammlung): Beide Artikel enthalten kurz und knapp sehr viele Fakten und sind deshalb sehr zu empfehlen.

Hier gibt es Bilder aus Island von Stephan

  • 3 Kommentare

3 Reaktionen zu “Tag 2 – 05.02.2009”

  1. Janam 5. Februar 2009 um 23:56 Uhr

    Verfasst am: 05 Feb 2009 20:21 Titel: Der Bericht von heuteGegen 8.30 Uhr haben wir sieben uns in

    Gegen 8.30 Uhr haben wir sieben uns in Richtung Hilton Reykjavik aufgemacht. Dabei wurden wir von Kamerateams des ZDF, des SWR und des schwedischen Fernsehens begleitet. Dort angekommen erregte Dirk mit seinen mehr als 800 Vollmachten aus dem Forum Aufsehen, vor Eröffnung der Versammlung konnten wir noch einige Interviews mit den Medienvertretern führen. Gegen 10 Uhr erfolgte dann der Einlass zum Meeting. Insgesamt wurde auf etwa 40 Folien ein Überblick über die aktuelle finanzielle Situation der Bank, des Moratoriums und die nächsten Schritte gegeben. Nach etwa einer Stunde konnten in Form eines Q&A Fragen gestellt wurden, wovon wir auch 4 Mal Gebrauch machten. Die für unsere Situation wesentlichen Aussagen sind im Folgenden (www.kaupthing.com – Press Releases – Report an Presentation – Folie 25):
    • Kaupthing weist für unseren Fall ein Gesamtvolumen von 330 Mio. Euro aus
    • Hiervon könnten aus vorhandenen Mitteln der Bank unverzüglich 275 Mio. ausgezahlt werden
    • Da jedoch die DZ-Bank als zwischengeschalteter Dienstleister zwischen Kaupthing Edge Deutschland und Kaupthing hf fungiert und 55 Mio. Euro einbehält, ist aktuell eine 100%ige Auszahlung aufgrund des deutschen Moratoriums nicht möglich
    • Ein wichtiger Termin wird der kommende Freitag sein, an dem ein Gericht über die Verlängerung des isländischen Moratoriums entscheidet. Der Moratorium Supervisor des Resolution Comittee geht dabei sehr stark davon aus, dass eine Verlängerung des isländischen Moratoriums beschlossen wird. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das Gericht das Moratorium nicht verlängert, würde das für uns folgende Konsequenzen haben: Die Bank würde mit sofortiger Wirkung in die Insolvenz geschickt und alle Forderungen würden nur noch in isländischen Kronen bedient werden. Damit wären alle Bemühungen der vergangenen 3,5 Monate umsonst gewesen.
    Nach dem Meeting sind wir direkt weiter zur deutschen Botschaft aufgebrochen, in der Karlheinz eine 30-minütige Audienz mit dem Botschafter gewährt wurde und die mehr als 800 Vollmachten übergeben wurden.

    Für morgen früh steht ein Termin mit dem Finanzvorstand der Kaupthing an, in welchem wir weitere Details bzgl. potentieller Abwicklungsmodalitäten in Erfahrung bringen wollen. Nachmittags haben wir ein Treffen im Wirtschaftministerium, an dem die Verhandlungsführerin der Den Haag-Gespräche auf isländischer Seite teilnehmen wird.

    Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns jetzt nach einen aufregenden Tag bei einem gepflegten Bier entspannen wollen. Dabei werden wir uns nochmal mit einem deutschen Reporter eines angesehenen deutschen Wirtschaftsmagazins besprechen. Wir haben noch nicht Feierabend☺

    Beste Grüße aus Reykjavik,

    Eure Sieben Zwerge

    http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,3760,-island-ii-info-tag-2-05-02-09-quot-maechtiges-badaboum.html

  2. Janam 6. Februar 2009 um 10:20 Uhr

    Verfasst am: 06 Feb 2009 1:48 Titel: schoene grüße aus island und godan daginn!

    wir kamen eben von einer lockeren zusammenkunft mit deutschen fernseh-und printjournalisten. bitte nehmt es mir nicht übel, wenn ich um diese zeit nach diesem tag nicht mehr allzu lange schreibe.

    bitte beachtet folgende schlüsselfakten:

    – wir müssen ganz klar unterscheiden zwischen einer kreditlösung durch brd und einer leistung aus mitteln der kaupthing. eine kreditlösung würde heissen, das die zahlungsunfähigkeit der kaupthing festgestellt worden wäre – dies ist aktuell nicht der fall. vielmehr besitzen wir bevorrechtigte forderungen gegen den konzern, von denen rd 80% als cash bei der bank bereitstehen

    – bei obigem szenario handelt es sich um eine schlichte rückzahlung der gelder. hier sagt die bafin nicht zu unrecht muss gewährlestet sein, dass 100% gezahlt werden. dies scheitert aber an der tatsache, dass noch immer gelder von dz bank geblockt sind, was rd 20 % der summe ausmacht. wo also der schuldige zu suchen ist, ist nun denke ich offensichtlich.

    – die tatsache, das die gelder von kaupthing bereit stehen haben wir mitlerweile schwarz auf weiß bestätigt und sind für jeden von euch als pdf unter http://www.kaupthig.com einsehbar. dort wird in kürze wohl auch für jeden der komplette videomittschnitt der gläubigerversammlung einzusehen sein… hier haben wir mit 4 reden / fragestellungen unserer grupe für euch vom podium aus alles menschenmgliche getan, um informationen vom moratorium supervisor bzw. dem resolution comittee zu erhalten.

    – mir persönlich hat sowohl Gudni (CTO Kaupthing) als auch, was noch wichtiger ist, Olafur (anwalt am obersten gerichtshof und moratorium supervisor, bekannt aus den zdf-beiträgen) eindeutig bestätigt dass die mitel bereit stehen wie oben erwähnt und es zu einer rückzahlung kommen kann, sobald die modalitäten klar sind.

    – ein mögliches, aber nach meinung naezu aller äußerst unwahrscheinliches szenario könnte sein, dass am 1302009 das zuständige gericht in island die bemühungen der akteure für gescheitert, das isländische moratorium für beendet und die kaupthing für insolvent erklärt. dies würde zum eintritt eines entschädigunsfalles führen. Olafur hat mir vor laufenden kameras und bei zweimaligem nachfragen bestätigt, dass es hierzu aller voraussicht nach nicht kommen wird

    – wir werden heute einen entsprechenden termin bei kaupthing nutzen, um die noch nicht ganz shlüssigen punkte zu klären

    – ganz persönlich von mir: leute ich finde das ganz ganz toll, was ihr in deutschland auf die beine gestellt habt. ich bin begeistert und stolz auf diese truppe, die uns in der heimat unterstützt. wir verfolgen dies in island sehr genau und sind sprachlos ob eures einsatzes bei den mahnwachen!!!

    schlaft gut
    ciao
    buffy

    http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,3787,-ist-das-moratorium-schuld-an-der-ausbleibenden-auszahlung.html

  3. Janam 6. Februar 2009 um 10:22 Uhr

    Verfasst am : 06 Feb 2009 2:35 [von Karlheinz]

    Besuch bei der deutschen Botschaft, 30 Minuten Gespräch mit dem Botschafter Dr. Karl-Ulrich Müller unter 4 Augen.
    Ich habe die 800 Vollmachten übergeben, diese sind mit dem Ende der Gläubigerversammlung überholt. Da es jedoch auch persönliche Daten sind wollten wir die nicht so einfach wegwerfen. Ich dachte mir diese 800 Vollmachten, verteilt auf 6 Ordener, können noch einen guten Dienst leisten. Der Botschafter hat das eigentliche Anliegen auch sofort erkannt: Aufmerksameit wecken, auf die nach wie vor ungelöste Problematik hinweisen.
    Nach einer kurzen, sehr informativen und genauen Darstellung der Sachlage in Island kamen wir, beide als nicht-Finanzler, auf das Thema Kaupthing zu sprechen. Natürlich stellte ich meine Fragen, und konnte es nicht unterlassen, wiederholt darauf hinzuweisen, dass das Bundesfinanzministerium (BMFi) ursprünglich vehement eine Lösung über eine Kreditvergabe als einzig vorstellbaren Weg ansah, und nun plötzlich eben doch eine direkte Auszahlung durch Kautphing bevorzugt wird. Ich habe diese Umstand dargelegt und meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht. Gleichwohl sagte ich das es in der aktuellen Situation natürlich auf der Hand liegt das eine Übergangsregierung, die lediglich für 82 Tage noch im Amt sein wird keinerlei langfristige vertraglichen Verpflichtungen in dieser Höhe einzugehen. Das würde niemand machen.
    Wir gingen kurz auf die Rolle der BaFin ein, und kamen dann konkreter auf das BMFi sowie, die Rolle des Staates und dessen Repräsentanten zu sprechen. Herr Müller gab an mit dem BMFi in engen Kontakt zu stehen, und wir stelllten beide erfreut fest, das wir beide auf dem gleichen Weg zum selben Ziel gelangen.
    Ich unterstrich nachdrücklich die gute Kommunikationsbereitschaft mit dem BMFi auf diesem Weg, und bat Herrn Müller ein wirklich herzliches Dankeschön auzurichten. Informationen sind das A und O in dieser Siituation und ohne diese Informationen wäre die gesamte Situation über alle Maßen unterträglich.
    Gleichwohl rügte ich deutlich die miserable öffentliche nformationspolitik, gleich ob BMFi, Bafin oder andere Parteien in dieser Situation. Ich erklärte das ein Ansprechpartner dringlichst benötigt wird, und es völlig unverständlich ist das ein solcher Ansprechpartner nicht vorhanden ist.
    Besonders habe ich die Tatsache hervorgehoben, das hier in Island das Verständis der zuständigen Verantwortlichen eine Auskunft, vollständig und substantiiert umfasst. Das fehlt nach meiner Meinung in Deutschland, rennen wir in Deutschland doch von A bis Z und erhalten entweder gar keine Auskunft, oder nichtssagende, stellenweise sich widersprechende Antworten. Herr Müller hörte sich meine Darstellung mit großem Interesse an, beantwortete das doch gleichzeitig auch seine Frage, was genau der Grund für mich war, nach Island zu reisen. Ich erzählte mehr Hintergründe als die recht kurzen Fernsehberichte liefern können.
    Herr Müller nahm interessiert und ungläubig die Nachricht über die De-Publizierung der Rückzhlung von der BMFi-Homepage auf. Ohne das er sich hierauf besonders eingelassen hätte war für mich jedoch klar zu erkennen, dass dieses Thema in seiner Brisanz auch ihm klar war. Ich rechne sehr fest damit, das Herr Müller diesen Aspekt kommunizieren wird, bzw. jetzt schon kommuniziert hat.
    Er hat das Anliegen mit den 800 Vollmachten verstanden und ich bin mir sicher, das dieses angenehme Gespräch in fast schon entspannter Atmosphäre die entsprechende Wirkung in Deutschland zeigen wird.
    Ich erklärte nochmals, das wir die Verhandlungen des BMFi sehr zu schätzen wissen, und auch sehr dankbar dafür sind. Das wir jetzt aber auch eine Lösung sehen wollen, und die Informationen auf dem Gläubigertreffen ein klein wenig Licht in die Sache bringen, aber bei weitem nicht das sind was wir wollen: Ein fester Rückzahlungstermin der gesamten Einlagen! Herr Müller hat sich sehr für die Zahl 250 Millionen Euro an Werten bei der Kaupthing Bank interessiert, war ihm diese Zahl bisher noch nicht bekannt. Ich hatte auch das Leitmotiv und das SI€HER Motiv laminiert und Herrn Müller überlassen. Ich gab die Erklärung wofür die nach unten sich auflösenden Buchstaben und das €-Zeichen stehen. Herr Müller hat uns das Beste gewünscht und erklärt zu helfen wo er kann. Danke Herr Müller.

    http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,3760,-island-ii-info-tag-2-05-02-09-quot-maechtiges-badaboum.html