Archiv für das Tag '03.11.'

Beitrag von Tom

2. November 2008

Liebe Mitstreiter,

zunächst auch von mir ganz vielen Dank an unsere engagierten und aktiven Initiatoren und Mitglieder. Ich finde das toll. Mit 75 Jahren bin ich sicher die Älteste der Betroffenen!

Was mich auch beschäftigt: die Möglichkeit, mit der Geltendmachung unseres Anspruches in Island den Anspruch auf alles über… zu verlieren. auch ich verstehe den Satz auf dem Antragsformular so: In the event…. By accepting compensation… I assign my claim to… in respect of the amount compensated. Dieser „amount compensated..“ liegt eben bei…. und nicht höher, alle darüber hinaus gehenden Ansprüche wären dann alo null und nichtig… . Ich habe das Gefühl, dass der Prof. von Tom hier richtig liegt. Was tun? Das wäre wirklich eine Entscheidung zwichen Pest und Cholera: die Kompensation in Island beantragen und auf alle höheren Ansprüche verzichten oder die Ansprüche in voller Höhe an die Bank stellen und im schlimmsten Fall nichts bekommen.. .

Gibt es einen Juristen unter uns, der diese Frage für uns klären kann? Das müsste auch schnell geschehen, damit wir nicht den Antrag in Island stellen, ohne zu wissen, auf was wir uns einlassen..

viele Grüße,

Barbara