Archiv für das Tag 'kaupthing rückzahlung'

Erweiterte FAQ´s von Kaupthing Edge

27. Mai 2009

1. Auf welcher Grundlage werden die Einlagen zurückgezahlt?
Die Kaupthing Bank steht derzeit unter einem isländischem Moratorium. Zu den Verbindlichkeiten, die in diesem Stadium bezahlt werden können, gehören Verbindlichkeiten, die im Insolvenzfall als bevorrechtigte Forderungen gelten würden. Nach dem isländischen Gesetz 161/2002 sind Kundeneinlagen bei der isländischen Muttergesellschaft sowie ausländischen Niederlassungen, darunter der deutschen Niederlassung, bevorrechtigt. Dies erlaubt der Bank die Rückzahlung der Einlagen trotz des Moratoriums.

2. Gibt es eine zeitliche Abfolge?
Wann ist mit der Rückzahlung der deutschen Kaupthing Edge Einlagen zu rechen? Um den Rückzahlungsprozess zu starten, wurden alle Kunden mittels eines Briefes angeschrieben. In diesem Schreiben wird der gesamte Ablauf der Rückzahlung dokumentiert und erklärt. Die Kundenbriefe wurden am 22. Mai 2009 aus Island heraus verschickt und treffen seit dem 25.05.2009 fortlaufend bei den Kunden ein . Wir gehen derzeit davon aus, dass alle Kundenbriefe bis zum 30.05.2009 zugestellt sein müßten. Bitte beachten Sie, dass eine Bestätigung der Anleger erforderlich ist (Anlage 1 ODER Anlage 2) , um den Rückzahlungsprozess zu beginnen; dabei werden Sie als Kunden die Möglichkeit haben, Ihre Kontakt- und Kontodaten zu bestätigen (Anlage 1) oder gegebenenfalls zu ändern. (Anlage 2) Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass alle Kontakt- und Kontodaten korrekt sind, wenn die Zahlungen erfolgen. Nach Eingang der Kundenantworten werden alle Kundeneinlagen, die sich zum Zeitpunkt der Verhängung des Moratoriums auf den Konten der Kaupthing Bank befanden zurückgezahlt. Es ist derzeit schwer zu sagen, wie lange dieser Prozess dauern wird, da einige externe Faktoren den Prozess beeinflussen, zum Beispiel die Geschwindigkeit der Kunden-Antworten. Die Bank wird sich jedoch bemühen, die Rückzahlungen so schnell wie möglich durchzuführen.

3. Werden angefallene Zinsen auf Sparguthaben gezahlt?
Nach dem isländischen Gesetz 161/2002 über Kreditinstitute sind rechnerisch aufgelaufene, aber nicht ausgezahlte Zinsen keine bevorrechtigten Forderungen und werden deshalb derzeit nicht ausgezahlt. Angefallene Zinsen können möglicherweise als ungesicherte sonstige Forderungen gegenüber der Bank geltend gemacht werden. Dagegen wurden Zinsen, die auf Festgeldkonten vor dem 9. Oktober angefallen sind, dem Guthaben zugeschrieben und werden zusammen mit den Einlagen ausgezahlt, da sie als Teil des Kapitals betrachtet werden.

4. Warum werden Festgeldkonten die Zinsen gutgeschrieben und den Tagesgeldkonten nicht?
Wenn ein Kunde sein Geld auf einem Festgeldkonto angelegt hatte und dieses vor dem 9. Oktober 2008 fällig wurde, wurden die Zinsen nach dem Ablauf der Anlageperiode dem Guthaben gutgeschrieben. Die ausgezahlten Zinsen wurden damit ein Teil des angelegten Kapitals und dadurch Teil der bevorrechtigten Forderungen. Wie bereits erläutert, wird die Bank alle Einlagen, die bevorrechtigte Forderungen sind, in vollen Umfang zurückzahlen. Zinsansprüche auf die Einlagen von Tagesgeldkonten werden aber im Rang wie alle anderen nicht-bevorrechtigten Forderungen (“Senior Claims“) behandelt werden.

5. Werden meine Zinsen als (nicht bevorrechtigte) sonstige Forderungen durch die Bank zu gegebener Zeit bezahlt?
Ob und wie viel der sonstigen Verbindlichkeiten der Bank bezahlt werden, hängt von dem Wert der Vermögenswerte der Bank ab. Die Bank ist derzeit damit beschäftigt, die Vermögenswerte bestmöglich zu verwerten. Die Bank ist dazu verpflichtet, den bestmöglichen Wert der Vermögenswerte den Gläubigern der Bank, einschließlich der Anleger, zu einem späteren Zeitpunkt zukommen zu lassen.

6. Wann werden Zinsen gezahlt?
Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Bank nicht genau sagen, wann und in welchem Umfang, Zinszahlungen erfolgen werden. Ein formelles Verfahren zur Bedienung der sonstigen Forderungen hat derzeit noch nicht begonnen. Sobald ein solches Verfahren beginnt, wird dies auf den Interseiten www.kaupthing.com und www.kaupthingedge.de bekanntgegeben und in überregionalen Zeitungen veröffentlicht. Anlegern wird empfohlen, die Webseiten der Bank regelmäßig zu besuchen.

7. Was muss ich in der Zwischenzeit veranlassen, sofern ich einen Zinsanspruch habe?
Im jetzigen Stadium ist keine gesonderte Maßnahme erforderlich, da zu diesem Zeitpunkt noch kein Verfahren wegen sonstiger Forderungen durchgeführt wird. Der Beginn eines solchen Verfahrens wird auf den Webseiten der Bank unter www.kaupthing.com und www.kaupthingedge.de mitgeteilt. Darüber hinaus wird die Bank das auch in überregionalen Tageszeitungen veröffentlichen. Wir empfehlen auch an dieser Stelle noch einmal allen Kunden, die o.g. Webseiten regelmäßig zu besuchen.

8. Erreiche ich die Bank für Rückfragen über das Service-Center?
Nein, das Service- Center wurde geschlossen

9. Wird mein Konto nach der Rückzahlung geschlossen?
Mit erfolgter Rückzahlung werden alle Konten seitens der Bank geschlossen.

10. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung beim Ausfüllen der Anlage zum Brief benötige?
Wie unter Punkt 11. beschrieben, ist das Service-Center der Bank geschlossen. In Fällen, in denen Sie Unterstützung beim Ausfüllen der Kontakt- und Kontodaten gemäss Anlage zum Brief benötigen, wenden Sie sich bitte schriftlich an folgende Adresse:

Kaupthing Bank hf.
Attention: The Resolution Committee
Borgartun 19
105 Reykjavik
Iceland,

oder

senden Sie eine E-Mail an germanhelpdesk@kaupthing.com

Bitte beachten Sie, dass der Hilfedienst unter germanhelpdesk@kaupthing.com , keine allgemeinen Fragen zum Rückzahlungsprozess, zum genauen Zeitpunkt der Rückzahlung, zum Umgang mit den Zinsen und anderen Themen beantworten kann. Hilfestellung wird hier nur zu den die Themenbereichen rund um die Aktualisierung der Kontakt- und Kontodaten gegeben.

Antworten auf „allgemeine“ Fragen zum Abwicklungsprozess finden Sie auf den Webseiten www.kaupthing.com und www.kaupthing-edge.de im Bereich „Fragen und Antworten zum Rückzahlungsprozess“.

Wir empfehlen noch einmal, regelmäßig die Online Zentren der Bank unter www.kaupthing.com und www.kaupthing-edge.de zu besuchen. Hier finden Sie umfassende und aktuelle Informationen über die Rückzahlung, und wir versuchen, Antworten auf häufig gestellte Fragen zu geben.

11. Muss ich alle 5 Seiten des Briefes zurücksenden?
Nein, nur die unterschriebene Anlage (Anlage 1 ODER Anlage 2)

12. Bekomme ich das Porto erstattet und wie hoch ist es?
Wenn Sie die Antwort in dem beigefügten Umschlag zurücksenden fällt für Sie kein Porto an. Das Porto wurde bereits von der Bank bezahlt.

13. Besitzt der beigelegte Rückumschlag Gültigkeit?
Ja, gemäß internationalem Postabkommen ist der Rückumschlag gültig verwendbar. Das internationale Abkommen ist gemäß Artikel 13.4.1. UPU geregelt und bezieht sich auf den internationalen Geschäftsverkehr IBRS.

14. Wenn ein Kunde mehrere Konten bei der Bank hat (Tagesgeld und Festgeld oder mehrere Tagesgelder oder Festgelder) und daher auch pro Konto einen Brief erhalten hat, sollen dann alle erhaltenen Briefe mit der Anlage 1 ODER Anlage 2 unterschrieben zurück gesendet werden?
Ja, es ist in jedem Fall erforderlich alle erhaltenen Briefe in Form der Anlage 1 ODER Anlage 2 unterschrieben an die Bank zurück zu senden.

15. Welche Bedeutung hat die von der Bank erklärte vorsorgliche Kündigung?
Die Kündigung stellt klar, dass keine zukünftigen Anlagen mehr möglich sind. Die Geltendmachung von Zinsansprüchen wird dadurch nicht berührt. Solche Ansprüche müssen zu gegebener Zeit im isländischen Insolvenzverfahren geltend gemacht werden.

16. Wenn ein Kunde aufgrund mehrerer Konten auch die dementsprechende Anzahl an Briefen erhält, sollte er dann bei Rücksendung der Anlagen 1 (Daten haben sich nicht verändert), die Kaupthing Edge Kontonummer auf den Anlagen ergänzen?
Es ist nicht erforderlich bei Rücksendung der Anlage 1, unabhängig von der Anzahl, die Kontonummer zu ergänzen.

17. Können Kunden, die aufgrund mehrerer Konten auch mehrere Briefe erhalten haben, die jeweilige Anlage 1 ODER 2 in dem beigefügten Rückumschlag an die Bank senden? Oder muß jede Anlage mit einem separaten Rückumschlag gesendet werden?

Es können alle Anlagen in einen Umschlag gepackt werden, sofern der Umschlag dann noch geschlossen werden kann. Der Freiumschlag deckt die Kosten in dem Fall ab.

Quelle: Kaupthing Edge

  • Aktuelle News
  • Kommentare deaktiviert für Erweiterte FAQ´s von Kaupthing Edge